Er soll seine getrenntlebende Ehefrau vergewaltigt und versucht haben, sie zu töten

Deshalb steht ein Mann ab heute vor dem Coburger Landgericht. Mit einem Zweitschlüssel soll er in die Wohnung der Frau eingedrungen sein. Im Streit soll er sie dann geschlagen, zum Geschlechtsverkehr gezwungen und ihr mit dem Tod gedroht haben. Dann soll er sie aufgefordert haben, sich selbst umzubringen. In Todesangst flüchtete die Frau durchs Fenster unter brach sich beim Sturz mehrere Wirbel.