Emmi Zeulner fordert: Diäten für Abgeordnete nicht erhöhen

Keine reguläre Diätenerhöhung für Abgeordnete in der Coronakrise. Das fordert Emmi Zeulner, die Kulmbach-Lichtenfelser Bundestagsabgeordnete. Die Diäten zu erhöhen, während andere in Kurzarbeit gehen müssen, wäre ein falsches Signal, so Zeulner. Die Corona-Pandemie stelle viele Menschen vor Herausforderungen, Unternehmen hätten Einbußen und für manche gehe es um die Existenz. In diesem Fall sei es wichtig zusammenzustehen. Außerdem stärke dieser Schritt auch das Vertrauen in die Politik, das jetzt besonders wichtig sei. Im Juli steht die reguläre Diätenerhöhung für Abgeordnete des Bundestags an. Diese orientiert sich immer an der Lohnentwicklung des letzten Jahres und würde daher dieses Jahr 2 Prozent betragen. Eine Senkung der Löhne würde analog auch eine Senkung der „Diät“ für die Abgeordneten bedeuten.