Ein Erdbeben der Stärke 3,3 ist in der vergangenen Nacht auch in Oberfranken zu spüren gewesen

Das Beben ereignete sich in Tschechien in gut zwei Kilometer Tiefe und zwar im Egergraben. Der Egergraben endet in Oberfranken. Deshalb sind die Beben auch bei uns wahrzunehmen. In den vergangenen Wochen wurde immer wieder seismologische Aktivität beobachtet. Die Experten geben aber Entwarnung. Trotz der hohen gemessenen Werte geht von den Erdstößen keine Gefahr aus.