Drogenwahn oder echte Gefahr?

Zwei Männer aus einer Obdachlosenunterkunft in der Theresienstraße in Bamberg haben am Samstagabend die Polizei beschäftigt. Die beiden riefen den Notruf, weil sie angeblich von Leuten in einem Auto verfolgt würden, die mit Messern und Schlagstöcken bewaffnet seien. Die zwei konnten von der Polizei gerettet werden. Von den Tätern fehlte allerdings jede Spur. Die zwei verwickelten sich gegenüber den Beamten in massive Widersprüche. Weil bei den beiden synthetische Betäubungsmittel gefunden wurden, wir davon ausgegangen, dass die zwei unter einer Art Verfolgungsparanoia litten.