Dritter Verhandlungstag im Vanessa Prozess

Beim Vanessa-Prozess in Kulmbach bleibt weiterhin ungeklärt, wie es überhaupt zu dem Badeunfall gekommen ist. Am dritten Verhandlungstag sagten heute insgesamt vier Polizisten aus. Laut deren Angaben beobachtete den Unfall scheinbar niemand und bei der Entdeckung des Mädchens waren weder die Betreuerin noch der Bademeister am Beckenrand gestanden. In dem Verfahren wird nächste Woche noch ein Arzt aus dem Bayreuther Klinikum und auch der Gerichtsmediziner gehört. Die achtjährige Vanessa war 2014 bei einem Ausflug mit ihrer Turngruppe ertrunken.