Drei Jahre und zwei Monate Haft wegen gefährlicher Körperverletzung

– So lange muss ein Mann ins Gefängnis, weil er seine Freundin bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt und getreten hat. Der Vorfall hatte sich im vergangenen Sommer in einem Regionalexpress zwischen Lichtenfels und Ebersdorf bei Coburg abgespielt. Schon vor der eigentlichen Tat war der Mann durch rechtsradikale Parolen aufgefallen. Auf Grund zahlreicher einschlägiger Vorstrafen schloss die Große Strafkammer eine Aussetzung auf Bewährung aus. Neben der Gefängnisstrafe muss der Mann außerdem Schmerzensgeld an seine Lebensgefährtin zahlen.