Das wird teuer – 182 km/h anstatt 100 km/h

Mit 182 Kilometern pro Stunde bei erlaubten 100 war gestern ein Coburger auf der B289 bei Untersiemau unterwegs. In Richtung Lichtenfels durchfuhr der Mann eine Messstelle der Verkehrspolizei Coburg. Den Raser erwarten nun 600 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg und drei Monate Fahrverbot. Insgesamt erwischte die Polizei über 130 Fahrzeuge die zu schnell unterwegs waren.