Das Gregori-Fest wird immaterielles Kulturerbe Bayerns

Das hat der Thurnauer Bürgermeister Martin Bernreuther bekannt gegeben. Er hatte den Antrag dafür bei der bayerischen Regierung gestellt und zeigt sich erfreut über die Zusage. Das Gregori-Fest stehe für eine jahrhundertealte Tradition der Schul- und Kinderfeste und bilde auch heute noch einen Höhepunkt des Schuljahres, so Bernreuther. Das Gregori-Fest war ursprünglich in ganz Mitteleuropa verbreitet. Heute wird es vor allem im Osten Oberfrankens gefeiert.