© Pixbay

Corona-Virus: Bayreuther Tafel muss schließen

Die Bayreuther Tafel muss auf unbestimmte Zeit schließen. Zur Begründung hieß es, dort würden vorwiegend ältere ehrenamtliche Helfer arbeiten, die schon Vorerkrankungen hätten. Die gelte es vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen. Auch die Tafelkunden gehörten zu einem großen Teil der älteren Generation an. An einem normalen Ausgabetag gehen bis zu 500 Leute durch den Tafelladen. Das sei ein viel zu hohes Risiko, sagen die Verantwortlichen. Auch die getroffenen Vorbeugemaßnahmen reichten nicht mehr aus. Sobald sich die Gefährdungslage normalisiert hat, wird die Ausgabe der Lebensmittel bei der Tafel wieder aufgenommen.