Corona-Mutation in Klinikum Bayreuth nachgewiesen

Im Klinikum Bayreuth ist die Corona-Mutation aus England nachgewiesen wurden. Das teilt das Krankenhaus mit. Das Coronavirus B 1.1.7 sei kurz vor Weihnachten von einer Person eingeschleppt worden, die aus Großbritannien kam. Im Krankheitsverlauf sei die Virus-Variante nicht gefährlicher, aber je nach Studie zwischen 30 und 70 Prozent ansteckender. Der Patient sei inzwischen aus der Quarantäne entlassen und habe sehr gut mitgearbeitet, um eine weitere Ausbreitung zu vermeiden, heißt es vom Bayreuther Landratsamt.