Corona-Kündigungsschutz für Mieter

Kurzarbeit, leere Auftragsbücher und ausgesetzte Minijobs. Derzeit müssen viele Menschen mit weniger Geld auskommen. Damit aus der Corona-Krise nicht auch eine Wohnungslosen-Krise wird, gilt bis zum 30. Juni 2020 ein Kündigungsschutz bei Zahlungsverzug der Miete. Das teilt aktuell der Verbraucherservice-Bayern mit. Wer also seine Miete derzeit nicht zahlen kann, muss glaubhaft einen Verdienstausfall nachweisen und kann dann nicht gekündigt werden. Nach Ablauf der Frist sind die Rückstände aber natürlich nachzuzahlen.