Coburg: Prozess wegen versuchten Totschlags fortgesetzt

Der Prozess gegen einen 58-Jährigen, der seinen Ex-Freundin getötet haben soll, ist gestern vor dem Coburger Landgericht weiter fortgesetzt worden. Wie berichtet soll der Mann mit einem Schraubenzieher auf seine Ex-Freundin eingestochen haben. Die Frau wurde dabei schwer verletzt und musste notoperiert werden. Angeklagt ist der Mann wegen versuchten Totschlags, gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung und Nötigung. Der Prozess wird weiter fortgesetzt.