Coburg: Prozess um erpresserischen Menschenraub könnte heute schon vorbei sein

Schon heute (25.9.) könnte im Prozess um erpresserischen Menschenraub am Landgericht Coburg ein Urteil fallen. Seit gestern muss sich ein 23-jähriger dafür verantworten, dass er seine Mutter und seinen Stiefvater mit einem Messer bedroht und Geld von ihnen gefordert hatte. Damit wollte er nach eigener Aussage in die Türkei reisen, um seine Ex-Freundin zurückzugewinnen. Über seinen Anwalt ließ der Angeklagte erklären, dass er bei der Tat unter Drogeneinfluss stand. Ein Bluttest nach seiner Verhaftung zeigte aber keine entsprechenden Spuren.