Coburg: Prozess gegen Hausarzt weiterhin unter Ausschluss der Öffentlichkeit

Auch der neunte Verhandlungstag gegen einen Hausarzt hat gestern (12.12) am Landgericht Coburg größtenteils unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattgefunden. Der Angeklagte muss sich, wie berichtet, wegen Abrechnungsbetrugs und sexuellen Missbrauchs zweier seiner Patientinnen verantworten. Gestern wurde ein Zeuge gehört, der eine Beziehung mit einer der beiden Frauen hatte.