Coburg: Mann kotet sich nach Verhaftung selbst ein

Im Coburger Hofgarten ist in der Nacht auf gestern eine Polizeikontrolle außer Kontrolle geraten. Weil er eine kleine Menge Drogen dabeihatte, flüchtete ein 21-Jähriger vor der Polizei, die Beamten nahmen in aber kurz darauf fest. Daraufhin beleidigte er die Polizisten, zog sich die Hose herunter und kotete sich selbst ein. Im Anschluss versuchte er die Fäkalien an die Beamten zu schmieren. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt nun wegen einem Verstoß nach dem Betäubungsmittelgesetz, wegen eines tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte sowie Beleidigung.