Coburg: Haftstrafe nach Messerattacke

Das Landgericht Coburg hat jetzt einen Asylbewerber aus dem Kreis Lichtenfels zu einer Haftstrafe verurteilt. Er verdächtigte einen Mitbewohner eine Beziehung zu seiner Frau zu haben. Erst würgte er seine Frau und ging dann mit einem Messer auf den Mann los, dabei erlitt dieser Schnittverletzungen. Ihm wurde „versuchter Totschlag“ vorgeworfen, das hatte sich allerdings nicht bestätigt.