Coburg: Bettlerbande vor Gericht

 

Mehrere rumänische Bettler müssen sich wegen versuchten Betruges verantworten. Sie waren gestern Nachmittag im Coburger Stadtgebiet und in Dörfles-Esbach unterwegs. Mit Bettelzetteln täuschten sie eine Notlage vor, um so an Geld zu kommen. Ein Mann, der vorgab taubstumm zu sein, begann während der Polizeikontrolle plötzlich zu sprechen. Außerdem klingelten sie während ihrer Tour auch an der Wohnung eines Polizisten und fielen dort durch äußerst aggressives betteln auf.