Coburg: Arbeitsplätze bei Brose bis 2024 sicher

Brose investiert in Coburg rund 100 Millionen Euro in Logistik, Produktion und Verwaltung. Wie der Automobilzulieferer heute mitteilte, werden die Arbeitsplätze in Coburg mindestens bis zum Jahr 2024 erhalten. Betriebsbedingte Kündigungen sind bis dahin ausgeschlossen. Allerdings sollen die Kosten in den nächsten fünf Jahren um 40 Millionen gesenkt werden. Wie berichtet, war bekannt geworden, dass in Coburg nicht mehr kostendeckend produziert werden könne.