Coburg: Angeklagter erinnert sich nicht mehr an versuchten Totschlag

Er soll versucht haben, seinen Mitbewohner umzubringen. Seit gestern (07.01.) muss sich deshalb ein 41-jähriger wegen versuchten Totschlags vor dem Landgericht Coburg verantworten. Der Angeklagte sagte aus, dass er sich an die Tat nicht erinnern könne. Von dem heftigen Streit wusste er aber noch – und auch, dass er am gleichen Tag Wein und Schnaps gekauft hatte. Der Prozess geht am Montag (14.01.) weiter.