Busfahrer muss 3900 Euro zahlen, weil er 12-Jährige sexuell belästigt hat

Weil er ein zwölfjähriges Mädchen mit anzüglichen Nachrichten belästigt hat, muss ein ehemaliger Busfahrer 3900 Euro zahlen. Das Amtsgericht Bayreuth verurteilte den 67-Jährigen am Montag wegen sexuellen Missbrauchs von Kindern und des Besitzes kinderpornografischer Schriften. Der Rentner lernte das Mädchen noch während seiner Fahrten als Busfahrer im Dezember 2018 kennen. «Ich habe das wahre Alter nicht gewusst», rechtfertigte sich der 67-Jährige vor Gericht. Auf Facebook habe sie angegeben, dass sie 20 Jahre alt sei. Das habe er selbst nicht glauben können, deshalb habe er sie auf ihr Alter angesprochen. «Sie ist 14 Jahre alt, hat sie dann gesagt», beteuerte er.