Blutüberströmte Frau sorgt für kuriosen Polizeieinsatz

Weil eine 22-jährige Frau sich selbst schwere Schnittverletzungen an den Armen zugefügt hat, wurde heute Morgen die Lichtenfelser Polizei alarmiert. Nachdem sie erstversorgt wurde, wollte der Rettungsdienst die Frau ins Klinikum einliefern. Dagegen wehrte sich die 22-Jährige aber so stark, dass sie einer Beamtin mit voller Wucht in den Bauch trat und einen anderen Beamten anspuckte. Jetzt muss sie sich wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung verantworten.