Betrunkener Radfahrer von Polizeistreife aufgegriffen

Wer für’s Autofahren zu betrunken ist, darf auch kein Fahrrad mehr fahren. Einem 59-jährigen Kulmbacher war das aber wohl egal, einer Polizeistreife aber nicht. Der Mann ist der Streife in der Nacht zum Sonntag (02.09.) bei Fölschnitz aufgefallen, weil er mit seinem Rad sehr unsicher unterwegs war und massiv schwankte. Ein Alkoholtest ergab wesentlich mehr als die für’s Fahrrad erlaubten 1,6 Promille. Die Polizei beendete Fahrt an Ort und Stelle. Auf den Mann kommt nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr zu.