Bayreuther Wissenschaftler erforschen Haselmaus

Mit selbstgebauten Niströhren haben Wissenschaftler in Bayreuth das Verhalten der streng geschützten Haselmaus erforscht, um die Verbreitung der scheuen Nager stichprobenartig erfassen zu können, so die Geoökologie-Studentin Raja Wipfler. Das Experiment kam bei den Haselmäusen gut an: Die Tiere begannen relativ schnell, ihre Jungen in den Röhren aufzuziehen. Landwirtschaft, Straßenbau und das Verschwinden von Hecken bedrohen aktuell den Lebensraum der Mäuse.