Bayreuth: Weitere Zeugenaussagen im Mordfall „Innstraße“

Im Prozess um den Mordfall „Innstraße“ in Bayreuth ist am Vormittag (30.5.) ein weiterer Jugendlicher als Zeuge angehört worden, der die beiden Tatverdächtigen kurz vor Ostern letzten Jahres in der Nähe der Wohnung des Opfers gesehen haben will. Den beiden Angeklagten wird vorgeworfen einen Rentner in der Innstraße ausgeraubt zu haben. Einer der beiden ist geständig, für den folgenden Tod des Opfers soll aber sein Komplize verantwortlich sein. Und der hat sein Schweigen vor Gericht bis heute aber nicht gebrochen.