Bayreuth: Serieneinbrecher muss fünfeinhalb Jahre ins Gefängnis

Das Urteil gegen einen Serieneinbrecher in Bayreuth ist gefallen. Das Landgericht hat ihn zu fünfeinhalb Jahren Gefängnis verurteilt. Der 36-Jährige hatte von Januar bis Dezember 2017 im Stadtgebiet immer wieder Autos geknackt, war in Gebäude oder Keller eingebrochen. Im Prozess hat der Angeklagte den Großteil seiner Taten gestanden. Er habe seine Beute gebraucht, um seinen Drogensucht zu finanzieren.