Bayreuth: Im Mordprozess Innstraße sind Bewegungsprofile als Beweismittel vorgelegt worden

Aus diesen Profilen kann man weitgehend ablesen, wo sich die beiden Männer zur Tatzeit beziehungsweise vorher und nachher aufgehalten haben. Dazu hat die Polizei vor allem die Handys der mutmaßlichen Mörder ausgewertet. In diesem Fall legen die Daten nahe, dass die beiden mutmaßlichen Mörder am 12. April in Bayreuth waren – übrigens mit einem Mietwagen, der ebenfalls Daten bei den Ermittlungen geliefert hat.