Bayreuht: Frühere Schokofabrik soll Jugendeinrichtung bleiben

Die frühere Schokofabrik im Bayreuther Industriegebiet wird auch im Zukunft eine für jedermann zugängliche Jugendeinrichtung bleiben. Den Betrieb soll der Verein „Schoko e.V.“ übernehmen. Ein entsprechender Vertrag stünde kurz vor dem Abschluss, hieß es jetzt im Jugendausschuss des Stadtrats. Die Verwaltung stellt sich vor, dass an mindestens vier Tagen pro Woche Jugendarbeit in der „Schoko“ gemacht wird.