Bamberger nutzen Corona-Hotline

Seit gut zwei Wochen sind die Hotlines der Stadt Bamberg zur Corona-Krise freigeschalten und das Angebot wird auch reichlich genutzt, wie die Stadt Bamberg aktuell (01.04.) mitteilt. Demnach gehen in der Hotline täglich rund 200 Anrufe ein. 12 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung stehen den Bürgern für Fragen zur Verfügung. Da auch die Wirtschaft in der Region von der Krise stark betroffen ist, hat sich die Stadt entschlossen zum Thema Wirtschaft eine weitere Hotline freizuschalten.

Allgemeine Fragen:                0951/872525 – Mo. bis Do.      8-17 Uhr

Fr.                    8-13 Uhr

Wirtschaftliche Fragen:           0951/871313