Bamberg: Rotlichtprozess beendet

Seit Februar dieses Jahres lief vor dem Landgericht Bamberg der Prozess gegen sieben Mitglieder der Bamberger Rotlichtszene. Der Vorwurf: Mit Buttersäure- und Brandanschlägen wollten die Männer ein konkurrierendes Bordell schädigen. Heute sind die Urteile gefallen: Der von der Kammer als Drahtzieher eingestufte Mann muss für sechseinhalb Jahre ins Gefängnis. Die weiteren sechs Angeklagten bekamen Strafen von bis zu fünf Jahren und 9 Monaten. Die Urteile sind teilweise rechtskräftig.