Bamberg: „Handygucken“ bringt jungen Mann in den Knast

Weil er am Samstag (23.02.) auf dem Fahrrad mit dem Handy gespielt hat, ist ein 26-Jähriger von der Polizei aufgehalten worden. Bei der Kontrolle gab der Mann falsche Personalien an. Blöderweise lag gegen die Person, für die er sich ausgab ein Haftbefehl vor. Auf der Wache wurden dann die korrekten Personalien des Mannes festgestellt, mit dem Ergebnis, dass gegen ihn vier Haftbefehle vorliegen. Die Folge: er sitzt jetzt ein.