Bamberg: Folgenschwere Verschätzung bei Einfahrt auf die Autobahn

Ein 48-Jähriger hat sich gestern Nachmittag (17.04.) auf der A73 bei Bamberg-Ost ordentlich verschätzt. Er dachte seine Beschleunigung reichte auf der Einfädelspur aus – dem war nicht so. Er kracht gegen den Reifen eines Lastwagens und kam daraufhin ins Schleudern. Danach prallte er noch insgesamt dreimal in die Außenschutzplanke und kam vollkommen beschädigt auf dem Standstreifen zum Stehen. Den Gesamtschaden schätzen Experten auf rund 7.000 Euro.