Bamberg: Ermittlungen zu Waldbrand im Hauptsmoorwald bislang erfolglos

Knapp fünf Wochen nach dem schweren Brand im Bamberger Hauptsmoorwald geht die Polizei mittlerweile von fahrlässiger Brandstiftung aus. Wegen des hohen Zerstörungsgrads zweifeln die Ermittler aber, ob der Fall abschließend überhaupt aufgeklärt werden kann. Tatverdächtige seien bislang nicht ermittelt worden. Den Schaden schätzt die Polizei inzwischen auf 3000 Euro.