Bamberg: 27-Jähriger löst SEK-Einsatz am Atrium aus

Der Polizeieinsatz am Bamberger Atrium hat gestern (23.05.) mit einer Festnahme geendet. Ein 27-Jähriger hatte sich mit seiner Freundin gestritten und die im Verlauf des Streits mit dem Messer bedroht und gewürgt. Daraufhin verschanzte sich der Mann in seiner Wohnung – die mittlerweile gerufene Polizei Bamberg rief das SEK dazu. Die Einsatzkräfte des SEK konnte den Mann schlussendlich unverletzt festnehmen. Wegen seines psychischen Zustandes kam der Mann in eine Nervenklinik. Während des Einsatzes war die Straße zwischen der Pfisterstraße und der Luitpoldbrücke komplett gesperrt.