Badeverbot dank Entenkot

Im Flussbad Lichtenfels ist der Grenzwert für Escherichia Coli – Bakterien überschritten worden. Deshalb darf dort vorübergehend nicht gebadet werden. Wie das Landratsamt bestätigt hat, ist zu viel Entenkot schuld an den Bakterien. Durch den starken Regen diese Woche wurde der Kot im Main angeschwemmt. Am kommenden Montag wird wieder getestet. Wenn die Werte dann in Ordnung sind, kann das Bad wieder öffnen.