Autofahrer streift Fußgänger absichtlich am Arm

Ein 50-jähriger fuhr am Samstagabend in Zapfendorf mit seinem Auto sehr dicht an einem 27-jährigen Fußgänger vorbei. Der hob den Arm um zu zeigen „Achtung, hier hätte es beinahe einen Unfall gegeben“. Daraufhin fuhr der Autofahrer erneut an dem Mann vorbei und streifte ihn am Arm mit dem Außenspiegel. Die Folge: starke Schmerzen. Die Polizei hat den Randalierer wenig später in seiner Wohnung geschnappt. Er hatte 1,06 Promille intus – außerdem hatte er keinen Führerschein. Der Mann muss jetzt mit mehreren Anzeigen rechnen.