Auflagen für Kronacher Schützen

Der Streit um das Kronacher Schützenhaus endet mit neuen Auflagen für die Schützen. Weil einige Veranstaltungen im Schützenhaus zu laut waren, klagte ein Anwohner. Nun haben sich die Schützen mit dem Anwohner vor dem Verwaltungsgericht Bayreuth geeinigt. Das berichtet die Neue Presse. Die Terrasse darf künftig nur bis 23.30 Uhr bewirtschaftet werden darf. Bei besonders lauten Veranstaltungen nur bis 22 Uhr. Außerdem muss von den Schützen sichergestellt werden, dass sich im Außenbereich bei Veranstaltungen nicht so viele Leute aufhalten.