Amtsgericht Coburg verurteilt Besitzer von Kinderpornos

Ein 31-Jähriger muss für zwei Jahre und drei Monate ins Gefängnis. Er soll zwei Mädchen in Weidach Porno-Bilder auf seinem Handy gezeigt haben. Außerdem hat er die Kinder gefragt, ob sie sexuelle Handlungen selbst ausprobieren wollen. Bereits im April ist er wegen des Besitzes von kinder-und jugendpornografischen Materials verurteilt worden. Das Amtsgericht verhängte nun eine Freiheitsstrafe da er seit dem letzten Urteil nichts gelernt habe.