Amateurfußball fehlt aktuell Perspektive

Wo ist eine greifbare Perspektive? Die braucht der Amateurfußball nach Ansicht von DFB-Vizepräsident Rainer Koch. In einem Interview mit der «Welt am Sonntag» fordert der 62-Jährige sie auch. Wenn man angesichts der Corona-Pandemie über Lockerungen spreche, müsse der Amateurfußball «mit seinen akribisch ausgearbeiteten und nachweislich nahezu perfekt umgesetzten Hygienekonzepten dringend von der Politik als fester Teil der Lösung gesehen werden.