© Pixabay

Acht Corona-Fälle im Kreis Forchheim – Ärztlicher Direktor des Klinkums sieht keinen Anlass zur Beunruhigung

Im Landkreis Forchheim gibt es vier neue bestätigte Corona-Fälle. Das teilt das Landratsamt aktuell mit. Damit sind es jetzt insgesamt acht bestätigte Fälle. Alle Personen befinden sich in Quarantäne. Ein Betroffener wird im Klinikum Forchheim-Fränkische Schweiz behandelt. Dort wurde bereits eine Infektionsstation in Vorbereitung der Corona-Situation eingerichtet. „Mit der aktuellen Situation wird verantwortungsvoll umgegangen, es besteht kein Anlass zur Beunruhigung“, heißt es vom Ärtzlichen Direktor des Klinikums Jürgen Gschossmann. Alle Kontaktpersonen der Corona-Infizierten wurden kontaktiert und befinden sich in Quarantäne. In Stadt und Landkreis Bamberg gibt es aktuell 19 Corona-Fälle.