© Pixabay

Abschlussprüfungen aller Schulen verlegt

Vor allem die Abschlussklassen machen sich jetzt Sorgen, ob sie noch genügend Vorbereitungszeit für die Prüfungen haben. Bereits vorgestern hat das Bayerische Kultusministerium die Abiturprüfungen in den Mai verschoben. Heute zieht es auch für die anderen Schulformen nach. Demnach beginnen die Prüfungen zwei Wochen später. Für den Mittleren Schulabschluss und den Realschulabschluss geht’s am 30. Juni los, für den qualifizierenden Abschluss am 6. Juli. Die Wirtschaftsschüler müssen schon früher ran. Ihre Prüfungen sind jetzt am 11. Mai. Kultusminister Michael Piazolo war es wichtig, sich mit den Schulen abzusprechen. Das Abschlusszeugnis gibt es heuer am letzten Schultag.

 

Die Prüfungen für den mittleren Schulabschluss beginnen statt am 16. Juni am 30. Juni 2020. Lediglich im Fach Muttersprache bleibt der Prüfungstermin beim 17. Juni. Die Prüfungen fürs Quali beginnen statt am 22. Juni am 6. Juli 2020. Lediglich im Fach Muttersprache bleibt es beim 18. Juni. Die schriftlichen Prüfungen der Realschule beginnen statt am 16. Juni am 30. Juni. Die zentralen mündlichen Prüfungen in den Fremdsprachen werden auch nach hinten verschoben. Die Prüfungen der Wirtschaftsschule beginnen statt am 27. April am 11. Mai. Und auch das Abi wurde nach hinten auf den 20. Mai verschoben. Die erste Prüfung wird im Fach Deutsch sein.