80-jährige Bayreutherin wird Opfer von „Enkeltrick“

Im Stadtteil Kreuz ist gestern Nachmittag (07.08.) eine 80-Jährige Opfer des sogenannten Enkeltricks geworden. Die Seniorin erhielt einen Anruf ihres vermeintlichen Enkels, der Geld für einen Autokauf benötigte. Daraufhin hob die Dame das Geld von der Bank ab und traf sich mit einem Unbekannten auf dem Parkplatz der Heilig Kreuz Kirche in der Preuschwitzer Straße. Erst später bemerkte die Familie der 80-Jährigen den Betrug und erstattete Anzeige. Der Unbekannte war etwa 1,70 Meter groß, hatte kurze braune Haare, trug ein graues T-Shirt und eine blaue Jeans. Die Polizei bittet um Hinweise.