40 Lämmer ungesichert auf Hänger durch Oberfranken

Ohne Dach überm Kopf, dafür aber mit rund 100 km/h waren in Oberfranken rund 40 Lämmer in einem Auto-Anhänger unterwegs. Die Polizei stoppte den Transport gestern auf der A73 bei Rödental. Der Besitzer wollte die Tiere zu einer anderen Weide fahren – ohne seitlichen Windschutz oder genügend Fläche im Anhänger. Auch die nötige Einstreu hatte sich «durch den Fahrtwind verflüchtigt». Erst, nachdem er die Tiere auf einen anständig gesicherten Hänger umgeladen hatte, ging die Reise der Lämmer weiter.