© Pixabay

36-jähriger nötigt geistig behinderte Frau in Forchheim – Urteil gesprochen

Weil ein 36-jähriger letztes Jahr im April eine geistig behinderte Frau in Forchheim sexuell genötigt hat, muss er jetzt für ein Jahr hinter Gitter und für zehn Monate in ein psychiatrisches Krankenhaus. In der Nähe der Forchheimer Sportinsel soll es zu dem Übergriff gekommen sein. Der Mann sagte aus, dass es nur einen einvernehmlichen Kuss zwischen ihm und der Frau gegeben haben soll. Die Frau sprach allerdings davon, dass er sie unsittlich berührt und sie zum Oralverkehr aufgefordert haben soll. Da die Frau aufgrund ihrer geistigen Behinderung sich eine solche Geschichte nicht einfach ausdenken könne, glaubte ihr das Gericht. Ein psychologisches Gutachten bestätigte das. Da der 36-jährige Täter allerdings Hirnschäden durch diverse Unfälle erlitten hat, ist auch er geistig eingeschränkt. Deshalb forderte die Staatsanwaltschaft die Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus.