1,5 Jahre auf Bewährung für Kulmbacher nach Bierflaschenattacke

Eine Strafe von einem Jahr und sechs Monaten auf Bewährung hat ein 29-jähriger Mann dafür bekommen, dass er im Juni vergangenen Jahres in der Oberen Stadt in Kulmbach mit einer abgebrochenen Bierflasche einen 35 Jahre alten Kontrahenten schwer verletzt hat. Er hatte dabei zentimeterlange Schnittwunden im Gesicht, am Arm und an den Händen erlitten. Außerdem muss der Angeklagte 2.500 Euro Schmerzensgeld an das Opfer zahlen, und eine Bewährungsauflage von 600 Euro, da er bereits wegen Körperverletzung vorbestraft war, berichtet die Bayerische Rundschau heute.